Brandenburgisches Textilmuseum

Blick auf das Gebäude des Brandenburgischen Textilmuseums.

Das Brandenburgische Textilmuseum
Fotograf: Museumsverein der Stadt Forst (Lausitz) e.V.

Einst war Forst (Lausitz) Metropole der Textilindustrie und wurde als „Manchester des Ostens bezeichnet. Bewahrt wird diese Tradition vom Brandenburgischen Textilmuseum (1995). Funktionstüchtige historische Maschinen können hier in Aktion erlebt und zum Teil auch selbst ausprobiert werden.

Träger der Einrichtung ist seit 1996 der Museumsverein der Stadt Forst(L.)e.V.
Das Brandenburgische Textilmuseum Forst pflegt drei wesentliche Ausstellungsbereiche:

  • die Geschichte des Tuchmacherhandwerks und damit eng verknüpft
  • die Geschichte der Stadt Forst und
  • Sonderausstellungen.